Kann CBD Arthritis-Schmerzen lindern?

Jüngste Studien legen nahe, dass CBD eine Rolle bei der Behandlung von Arthritis spielen könnte. Doch sehen wir uns das Ganze mal genauer an.

Wenn Sie chronische Arthritis-Schmerzen haben, haben Sie sich vielleicht schon gefragt, ob CBD Ihnen helfen könnte. CBD ist zusammen mit Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) und anderen Wirkstoffen in der Cannabispflanze enthalten. Aber im Gegensatz zu THC ist CBD nicht „psychoaktiv“ – das heißt, es verursacht keine Rauschzustände, welche mit dem Konsum von Marihuana verbunden sind.

Laut einer Gallup-Umfrage im August 2019 geben etwa 14% der Amerikaner an, CBD-Produkte zu verwenden, und der Hauptgrund sind Schmerzen. Die Arthritis Foundation führte eine eigene Umfrage durch und stellte fest, dass 29% über die derzeitige Verwendung von CBD (meist in flüssiger oder topischer Form) berichteten und fast 80% der Befragten es entweder verwendeten, in der Vergangenheit verwendet hatten oder es in Betracht zogen. Von den Anwendern berichteten die meisten über eine Verbesserung der körperlichen Funktion, des Schlafes und des Wohlbefindens. Doch auch Verbesserungen der Schmerzen und der Steifheit wurden berichtet.

Vielleicht haben auch Sie bereits darüber nachgedacht CBD zu testen, denn schließlich gibt es für die meisten Arten von Arthritis kaum Behandlungsmöglichkeiten und CBD wird als weniger süchtig machende Option als Opiate angesehen.

Was ist der Beweis dafür, dass es funktioniert? 

Und was empfehlen Experten? Bis vor kurzem gab es wenig Forschung und noch weniger Anleitung für Menschen (oder deren Ärzte), die an CBD-Produkten interessiert sind.

Doch das hat sich jetzt geändert.

Was sind Arthritis-Schmerzen?

Arthritis ist eine weit verbreitete, mitunter schwere, entzündliche Gelenkerkrankung. Häufig äußert sich die Gelenkentzündung durch geschwollene, schmerzende Gelenke, die sich mitunter auch überhitzt anfühlen können. Es gibt mehr als 100 Arten von Arthritis und obwohl Schmerzen ein Hauptmerkmal von allen sind, zeigen sich diese Symptome nicht alle gleich. Darüber hinaus haben Menschen unterschiedliche Schmerzempfindungen und sprechen auch sehr individuell auf Behandlungen an. Das gemeinsame Ziel einer jeden Behandlung bei Arthritis zielt darauf ab, Schmerzen und Steifheit zu reduzieren und die Bewegungsfunktionen zu fördern.

Ist CBD bei chronischen Arthritis-Schmerzen wirksam?

Eine Studie aus dem Jahr 2011 ergab, dass CBD dazu beträgt, entzündliche Schmerzen bei Ratten zu lindern, indem es die Art und Weise beeinflusst, wie Schmerzrezeptoren auf Reize reagieren. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass die topische Anwendung von CBD das Potenzial hat, Schmerzen und Entzündungen im Zusammenhang mit Arthritis zu lindern.

Eine Studie aus dem Jahr 2017 ergab, dass CBD eine sichere und nützliche Behandlung für Osterarthrose (OA) -Gelenkschmerzen sein könnte.

Während einige dieser Laborstudien darauf hinweisen, dass CBD ein vielversprechender Ansatz sein könnte und auch die entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung zeigen, müssen noch mehr Studien zu CBD bei chronischen Arthritis-Schmerzen beim Menschen durchgeführt werden.

Mittlerweile gibt es jedoch unzählige Erfahrungsberichte betroffenerer Menschen, welche über dramatische Verbesserungen der Schmerzen durch CBD berichten.

Es scheint, wie schon des Öfteren mit Naturheilmitteln der Fall, dass die Forschung hier einiges aufzuholen hat, was die Menschen für sich bereits entdeckt haben!

Wie wirkt CBD bei chronischen Schmerzen?

Cannabinoide wie CBD binden sich an spezielle Rezeptoren im Gehirn und im Immunsystem des Menschen.

Einer dieser Rezeptoren, CB2-Rezeptor genannt, spielt eine besondere Rolle im Immunsystem, indem er Schmerzen und Entzündungen steuert.

Forscher glauben, dass CBD, wenn es in den Körper einer Person eindringt, an CB2-Rezeptoren anhaften kann. Alternativ kann es dazu führen, dass der Körper natürliche Cannabinoide produziert, die sich an die CB2-Rezeptoren binden.

In beiden Fällen glauben Wissenschaftler, dass CBD die Art und Weise beeinflusst, wie diese Rezeptoren auf die empfangenen Signale reagieren, was möglicherweise dazu beiträgt, Entzündungen und Schmerzen zu lindern.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich CBD als sehr vielversprechend in der Behandlung von Arthritis-Schmerzen zeigt. Wenn es Rezeptoren im Gehirn und im Immunsystem so beeinflusst, wie Forscher glauben, kann es Entzündungen und Schmerzen in der Tat lindern.

In Kontakt bleiben

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Durch die Eintragung in unseren Newsletter erhalten Sie 2‑3x pro Monat spannende News und tolle Produktempfehlungen von unserer Redaktion.

Ähnliche Artikel

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch